Abschied heißt, etwas zurücklassen, das man liebt
und trotzdem weitergehen, mit der Zuversicht,
dass man es in anderem Raum, anderer Zeit wiedersieht.

 

Abschied - Die innigste Weise menschlichen Zusammenseins.

Hans Kudszus (1901-77), dt. Schriftsteller u. Aphoristiker

 

Ich gehe zwar, aber ich verschwinde nicht.

Martin Bangemann (*1934), dt. Politiker (FDP), 1984-88 Bundeswirtschaftsmin., s. 1988 Vizepräs. d. EG-Kommission

 

Ein Abschied schmerzt immer, auch wenn man sich schon lange darauf freut.

Arthur Schnitzler (1862-1931), östr. Schriftsteller



Wenn ein Freund weggeht, muss man die Türe schließen, sonst wird es kalt.

Bertolt Brecht (1898-1956), dt. Dramatiker u. Dichter

 

 Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.

Konfuzius (551-479 v.Chr.), chin. Philosoph, bestimmend für die Gesellschafts- u. Sozialordnung Chinas

26.5.09 19:45

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen