Drachen sollen Fliegen

Das haben Lisa und ich uns auf jeden Fall gestern Nachmittag gedacht und sind zusammen in Richtung Balmedie und den dortigen Dünen. Es waren die perfekten Bedingungen zum Drachensteigenlassen: Sonne, blauer Himmel und eine frische Brise.

Wir hatten erst Mittags noch einen kleinen Lunch - sie hatte ihre Dosis Sushi und ich einen selbstzubereiteten Sandwich - am Strand gehabt und ein bischen in der Sonne rumgelegen. Das war echt toll - einfach nur rumliegen und die Sonnenstrahlen genießen. Zum Sonnen ist es zwar noch ein bischen frisch aber es ist echt krass was für eine Kraft die Sonne schon hat.

Danach haben wir uns dann aufgemacht uns sind zusammen mit zwei Drachen und einer Schale Tiramisu + 2 Löffeln in Richtung Balmedie gedüst.
Da hatte es dann übrigens ne ziemlich steife Brise und ich war echt froh, dass ich mir noch ne zweite dünne Jacke eingepackt hatte, das wär sonst nämlich ziemlich schnell ziemlich kalt geworden. Also ein Hoch auf mein manchmal vorausdenkendes Wesen. (So Eigenlob für Heute hätte ich dann auch erledigt!)

Dann sind wir los in Richtung Dünen und Strand und haben dort erst einmal unsere Drachen zusammen gebaut. ich hatte einen Roten und einen Violetten dabei und Lisa wollte unbedingt den Violetten haben. Eigentlich ist das ja meine Farbe aber da es ihr Geburtstag war habe ich sie mal gewähren lassen.
Im Endeffekt war das drachentechnisch gesehen auch gut so, denn mein roter Drache war schön und heile und hat sich direkt in die Lüfte erhoben als er zusammen gebaut war.
Ein wirklich schöner Anblick - das hatte irgendwie was von an der Freiheit schnuppern und doch eine Sicherheitsleine zu haben. Ich glaub ich wäre gern ein Drache, vieleicht kann ich ja als Drache wiedergeboren werden. Das würd mir gefallen.

An Lisas Drachen waren zwei Stofftaschen in denen jeweils Quer-streben befestigt werden mussten eingerissen und deswegen hielt das Alles nicht wirklich. Ihr Drache h atte den totalen Linksdrall, hat weder an Höhe gewonnen noch ist er wirklich lange in der Luft geblieben - kurz gesagt er war fluguntauglich oder anders gesagt er hat sich jedenfalls so angestellt als ob er es wäre.
ich werde mich jetzt in den nächsten tagen mal hinsetzen und versuchen das zu Nähen - in der Hoffnung, dass der Drache beim nächsten Mal wieder das macht was er eigentlich machen soll.

Es hat aber unglaublich viel Spaß gemacht und wir haben soooo viel gelacht - ein echt toller Nachmittag. Der krönende Abschluss war dann das Tiramisu das wir zusammen in den Dünen genossen haben - so viel, wie wir davon vertragen konnten, denn das Zeug ist ja echt mächtig.

11.4.10 21:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen