Rod Stewart Tribute Night

Seit Februar stand es bereits fest und ich hab mich auch seit dem darauf gefreut, vieleicht gerade weil ich keine Ahnung hatte was mich da wohl erwarten würde. Die "Rod Stewart Tribute Night", von Claire organisiert und im endeffekt war es meine kleine Abschiedsparty. Ich hab es einfach auf mich zukommen und mich überaschen lassen.

Den Abend kann man eigentlich nur schwer beschreiben, aber vieleicht erst einmal in groben Zügen was das heißt:
Das ganze ist ein Pauschalangebot in einem der hiesigen Hotels, für 32 GBP bekommt man Abendbrot, Entertainment, Übernachtung im Doppelzimmer und am nächsten Morgen noch ein entsprechendes Frühstück. Das ist ein echt toller Deal.

Am Abendbrot, der Übernachtung und dem Frühstück war eigentlich nichts besonderes, bis auf dass so ein Vollidiot meinte Morgens um 0715 auf seinem Zimmer rauchen und damit den Feueralarm gefolgt von einer Evakuierung des kompletten Hotels auslösen zu müssen. Aber manche Menschen werden einfach doof geboren und haben bis heute Nichts dazugelernt, is doch wahr.
Ihr könnt euch nicht vorstellen was ich dem- oder derjenigen Heute Morgen Alles antun wollte, denn schließlich waren wir da noch nicht einmal vier Stunden im bett gewesen. Aber wenn ich da jetzt ins Detail gehen würde wär das hier nicht mehr jugend-frei.

Nun aber zum wirklich interessanten teil dieser Veranstaltung, Rod - oder besser gesagt der Typ der ich für Rod Stewart hält. Ich meine ich habe festgestellt, dass ich für die meisten Rod Stewart Songs einfach ein bischen zu jung bin, aber was der da für eine Show geliefert hat, war ein Joke. Die ganze Zeit habe ich darauf gewartet, dass jenamd mit Kamerateam herein kommt und sagt: Verstehen Sie Spaß?
Er hat in der kanpp zweistündigen Show insgesamt 9 oder vieleicht sogar 10 Mal die Oberbekleidung gewechselt und manchmal bin ich mir eher wie im Karneval vorgekommen. Er ist wie auch der Namensgeber dieses Abends keine wirkliche Schönheit gewesen. Da ich die meisten lieder wie übrigens auch die anderen Mädels nicht gekannt habe, haben wir uns mit zweierelei Dingen vertrieben: Alkohol und Quatschen

Es gab dann übrigens doch das ein oder andere Lied, dass ich auch wenigstens schon einmal gehört hatte, aber die kann ich an einer Hand abzählen und brauch dafür nicht einmal alle Finger und sogar einLied das ich mit singen konnte. Es ist wahrscheinlich nicht verwunderlich dass es sich dabei um "Sailing" gehandelt hat.

Ich habe auf jeden Fall einen tollen Abend gehabt und als die Show dann vorbei gewesen ist, wir haben vorher noch alle zusammen "Loch Lomond" gesungen, war dann Disco angesagt und so sind wir dann auch noch zum Tanzen gekommen.

24.4.10 21:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen